Klettern

warning: Creating default object from empty value in /homepages/33/d129163506/htdocs/sites/all/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.

Kletterurlaub mal anders – oder: KKK Kultur Klettern Klemmkeil

Wohin im Sommer?

von Rüdiger Penkwitt

Man wird älter, ruhiger, verheiratet und somit sind die Interessen vielseitiger. Seit einiger Zeit reizt mich / uns der Süden immer weniger und wir besinnen uns auf die schönen Ecken hierzulande, die uns umgeben.


Die Insider schweigen! Alle anderen dürfen raten: 
Wo steht dieser fast 100 Meter hohe Kletterfels?

Felsampel einsatzbereit

Die lange entwickelte Felsampel des SBB ist jetzt einsatzbereit. Sie zeigt an, ob die Feuchtigkeit das Klettern an den Sandsteinfelsen zulässt oder nicht. Hintergrund ist, dass die im Sandstein enthaltenen Bindemittel bei Feuchtigkeit in Lösung gehen und Griffe und Tritte dann absanden oder sogar abbrechen.

Wie ich den Holzberg rettete

von Erhard Klingner

Also nicht direkt, aber vielleicht doch. Zumindest schon ein wenig, am Dienstag vor Ostern 2019. Und das kam so:

Die 4. Dimension - Boulder- und Kletterlehrbuch

Die 4. Dimension - Kletter- und Boulderlehrbuch

Die 4. Dimension Kletter- und Boulderlehrbuch


Gerald Krug, Halle, 2014
ISBN 978-3-00-027868-6
DIN – A 5 Querformat, farbig, 414 Seiten
3. Auflage jetzt als Hardcover!
Preis: 29,90 € + Versand
Bestellung hier im Shop!

Seastack - Klettern in Schottland

Auf die Felsnadel im Meer

mit Fotos von Björn Olausson

Wer Felsnadeln im Meer besteigen möcht, Seastack climbing, wie der Brite sagt, braucht vor allem eines: Geduld. Denn auf dem Weg dorthin lauern viele Unwägbarkeiten: das notorisch regnerische schottische Wetter (sagt die Gerüchteküche), steifer Wind bis hin zum Sturm (sagen die Erfahrungsberichte im Internet) und aggressive Seevögel, die völlig zu Recht ihr Territorium verteidigen und denen man sich als Klettergebietssperrungs-erfahrener Deutscher mit der allerhöchsten Demut nähert. Ja, auch dreifache Verbeugung und Kotau dauern ihre Zeit. Dass man die Sicherungen selbst legen muss hatte ich natürlich erwähnt oder? Ja, richtig, ich schrieb bereits so etwas wie "britisch".


Old Man of Hoy bei feinstem Sonnenschein. Selten - aber möglich. 

SSW 2018 - Rückblick

Am 23./24. Juni haben wir uns dieses Jahr wieder zusammengefunden, um das Klettern in Mitteldeutschland zu feiern. Jedes Jahr nutzen wir die kürzeste Nacht, um gemeinsam zu klettern, zu tanzen und direkt vor Ort zu zelten.


Musik auf der Highline. Foto: Björn Olausson  Alle Fotos von Björn, 
unserem IG-Online-Chef und begnadetem Fotograf auf seiner Website: 
olausson.de

"Xeis" - Kletterträume über dem Ennstal

Von Ingo Röger

Seit über 17 Jahren begleitet mich das Gesäuse - jenes 1800 Meter tiefe Durchbruchstal in den Ennstaler Alpen - durch mein Bergsteigerleben: auf Tageswanderungen, einer Hüttendurchquerung, auf versicherten Steigen und immer wieder als abwechslungsreiches Alpinkletterziel.

Eine neue Toptour für Löbejün

Überhängende Wände sind in unserem Klettergebiet ein rares Gut. Um so erstaunlicher, wenn gerade dort neue Möglichkeiten gefunden werden.


An der Kante der Zerstörten Illusion (Xa). Foto: Tino Kluge

Riveufer - die Dritte

Der Gesamtkletterführer Riveufer ist nun fertig - hier!

Nach den beiden fertig gestellten rechten Sektoren ist nun auch der linke Sektor am Riveufer weit gediehen. Ein paar unglaublich milde und sonnige Februartage haben hier T-Shirt-Klettern erlaubt.


Benjamin Gerono in Bypass VIIIc.

Gaudlitzberg

Achtung: Felsberäumung am Gaudlitzberg!

Die Felsen in alten Steinbrüchen sind immer in Bewegung. Das unter hohem Druck erstarrte Porphyrgestein entlastet sich über tausende von Jahren und bildet Risse. Wir Kletterer lieben diese Risse, denn sie ermöglichen uns Griffe und Tritte in ansonsten glatten Wandfluchten. Werden die Risse aber oben an den Abbruchkanten der Steinbrüche zu groß, können sich Steine (oder mehr) lösen und herabfallen.

Inhalt abgleichen