Felsampel einsatzbereit

Die lange entwickelte Felsampel des SBB ist jetzt einsatzbereit. Sie zeigt an, ob die Feuchtigkeit das Klettern an den Sandsteinfelsen zulässt oder nicht. Hintergrund ist, dass die im Sandstein enthaltenen Bindemittel bei Feuchtigkeit in Lösung gehen und Griffe und Tritte dann absanden oder sogar abbrechen.

In der optisch gut aufgemachten Datenbank wird detailliert zwischen den einzelnen Teilgebieten differenziert und innerhalb dieser noch einmal in "Tallage", "Mittig" und "Exponiert" unterschieden.

Auf der entsprechenden Internetseite fließen nun viele metereologische Daten zusammen und werden mit Erfahrungswerten kombiniert. Anhand dieser Informationen kann man nun seinen Kletterausflug in die Sächsische Schweiz planen oder gegebenenfalls auch verschieben.

Die Felsampel lebt auch von den Beiträgen von Euch. Macht alle mit, gebt Eure Erfahrungswerte ein und unterstützt dieses sinnvolle Projekt, damit unsere Felsen heil bleiben und auch Nachfolgenden noch beim Klettern Freude machen!

Zeigt die Felsampel rot, weicht bitte in die angrenzenden Sportklettergebiete im festem Urgestein aus. Es bietet sich z.B. das unmittelbar neben dem Elbsandstein gelegene Müglitztal an, welches in unserem Kletterführer "Glück auf!" beschrieben wird.

Wer von Westen her kommt, findet oft gute Bedingungen im neu geschaffenen Klettergarten Rochlitzer Berg vor, welcher in unserem Buch "Der Sächsische Vulkan" beschrieben wird.

Wir wünschen viel Spaß und Planungssicherheit mit dem neuen Tool und erbieten einen Riesendank an die fleißigen Entwickler dieser tollen Planungshilfe!