SSW 2018 - Rückblick

Am 23./24. Juni haben wir uns dieses Jahr wieder zusammengefunden, um das Klettern in Mitteldeutschland zu feiern. Jedes Jahr nutzen wir die kürzeste Nacht, um gemeinsam zu klettern, zu tanzen und direkt vor Ort zu zelten.


Musik auf der Highline. Foto: Björn Olausson  Alle Fotos von Björn, 
unserem IG-Online-Chef und begnadetem Fotograf auf seiner Website: 
olausson.de

Helden dieses Jahres waren ganz sicher die Highliner. Sie hatten sich gut vorbereitet und mehrere anspruchsvolle Lines gespannt. doch dann kam das, was uns alle erstaunte: nach einer langen Hitzeperiode wurde es für die Jahreszeit erstaunlich kühl und windig. Ich als Kletterer fand das gar nicht soo schlecht, da die kühle Witterung besten Grip mit sich brachte und man auch mal was schweres projektieren konnte - was sonst zur Sommerszeit enorm schwierig sein kann. Aber die Hochseilartisten mussten eben auch dem kräftigen, böigen Wind trotzen - das war nahezu ein Drahtseilakt (okay, zugegeben - doofer Wortwitz). Um so erstaunlicher, was die Leute trotzdem hinbekommen haben - wir konnten nur staunen, was die Jungs so draufhatten - allergrößten Respekt!

Natürlich blieb die Besucherzahl deshalb dieses Jahr auch unter den Erwartungen. Dafür bekamen diejenigen, die gekommen waren, eine schöne Veranstaltung mit erstmaligem Kletterbingo (organisiert von Christiane Hupe), Yoga unter freiem Himmel (Yvette- ja, die, die auch immer im Boulderkombinat Yoga macht), Spaßspielen (organisiert von Hannah), einer kurzweiligen Lesung von Michael Diemetz und einer schrägen Bühnenshow der Band "Die zwei lustigen Drei".


Ein bisschen frühe 90er, ein bisschen Volksmusik, 
ein bisschen Peter Licht und ein bisschen Porno 
- die Band "Die zwei lustigen Drei" verstand es, 
Akzente zu setzen und zu polarisieren. 
Der harte Fan-Kern tobte!

Tino Kluge alias DJ Climbär legt anschließend auf und die unermüdlichen klönten noch bis zum Morgengrauen am Lagerfeuer.

Am Sonntag konnte noch bis ca. 16 Uhr geklettert werden, bis dann einsetzender Niesel zur Heimfahrt blies.  Alles in allem wieder ein sehr gelungene Veranstaltung für die vor allem ein Dank an Peter Zuber als Hauptkoordinator und sein tatkräftiges Unterstützungsteam geht!!!

Ein großer Dank auch an die Unterstützer:

Fotos: olausson.de