Bouldercobra ist fertig!

Nach über 2 Jahren intensiven Ringens unseres Vereins (unsere Geschäftsführerin wurde beinahe vollständig zwischen den Mühlen der Verwaltung zerrieben) ist es uns endlich gelungen, den Boulderfelsen am Thüringer Bahnhof fertig zu bauen. Nachdem also Papierkram und ein scheinbar nicht enden wollender Verwaltungshürdenlauf 2 Jahre dauerten, war der eigentliche Bau in 4 Wochen erledigt.

Der Felsen bietet außen überhängende Wände und ein Dach für Schwerkletterer, innen dagegen senkrechte und liegende Flächen für moderate Boulderer und Anfänger. Auch ein weiteres langes Dach ist innen, so dass extreme Boulder möglich werden.

Die Form einer sich kringelnden Schlange, die den Kopf über den eigenen Körper legt (und zischelt) war ein Gemeinschaftsprodukt der gesamten IG-Arbeitsgruppe und hat schon in der Planungsphase viel Aufmerksamkeit und Beifall erzeugt. Nun sind wir megagespannt, wie sich das Konzept in der Nutzung bewährt.

In der Bauphase waren neben der ausführenden Firma Felsenbau Brand (Built A Rock) auch ständig Mitglieder des Vereins tätig, so dass wir zu jeder Zeit am Bau beteiligt waren und bei der Oberflächengestaltung, die von unserem Mitglied Florian Beyer koordiniert wurde, maßgebliche Entscheidungen treffen konnten.

Namentlich haben tatkräftig geholfen: Benny Gerono, Flo Beyer, Bong Hedlufsen, Tobi Fischer, Bianca, Peter Dittert, Peter Zuber, Thomas Kröner, Marcus, Laslo Kissing, Thomas, Jenny Bredow, Thomas Oswald, Julia, Benjamin Inal, Oleg, Hannes, Peter Höhne, Christiane Hupe, Gerald Krug sowie weitere, anonyme Helfer.
Treibende Kräfte im Verein waren Christiane Hupe (Idee, Antragsmarathon und Organisation) und Silvio Sauer (bauliche Umsetzung, Sponsoring). Vielen, vielen Dank!

Der Felsen wird öffentlich zugänglich sein, die IG Klettern Halle-Löbejün hat also eine Sport- und Spielstätte geschaffen, die allen Bürgern der Stadt Halle (und darüber hinaus) zu Gute kommt.
Der Felsen passt sich gut in das Ensemble von Kletterturm und kleiner Boulderwand ein und ist eine schöne Bereicherung für den Park am Thüringer Bahnhof, der neben dem Galgenberg einer der beliebtesten Treffpunkte der halleschen Kletterszene ist.

Wir sind bei diesem Bau von einer Vielzahl von Firmen und Sponsoren unterstützt worden, die wir bald noch ausführlich benennen möchten. Hauptunterstützer war das Land Sachsen-Anhalt. Hier auch schon mal ein vorläufiges und herzliches Dankeschön an alle Sponsoren und Helfer, ohne die es die Bouldercobra nicht geben würde!!!

Die Cobra ist zur Zeit aber noch nicht freigegeben, weil der Fallschutzkies noch fehlt. Bitte geduldet Euch also noch ein kurzes Weilchen. Mehr Infos in Kürze.