"Ick zieh mir nich aus!"

Was das mit klettern zu tun hat versteht keiner auf Anhieb. Wer aber weiß, das gestern die 6. Hallesche Bouldermeisternschaft im DoJo als „Auszugscup“ stattfand und dann noch Comiczeichner Enni – Bong Olufsens hintergründigen Humor kennt, der kann damit schon etwas anfangen.

Zu allererst sei ganz herzlich den Helfern gedankt, die den traditionsreichen Einladungswettkampf organisiert haben. SUPER!
Es galt wunderschöne und sehr kreative Probleme vom Schrauberteam, bestehend aus Fränky (Frank), fir-mountainer (Gregor), Starkus (Markus), Andi und Flo, zu lösen.
Für eine super schnelle Auswertung (sogar über Smartphones) sorgte das neue Wettkampfprogramm Robert alias Robust.
Die Finals waren wie immer Hammerhart und begeisterten Gäste, Teilnehmer und natürlich Finalisten.

Dass man bei der IG nicht nur klettert, sondern auch feiert, ist ja allgemein bekannt. Gerade nach so einem Wettkampf ist es wichtig die stark beanspruchten Armmuskeln auszuschütteln und die Beinmuskeln zu forder, also nicht wie hin zum Tanzen ins neue Kletterthalia! Auch hier zeigte sich die solide Vorbereitung durch Susi und Flo. Es gab Bier, Wurscht, Mucke und lustige Zigaretten, also alles was das Kletterherz begehrt!

Ach ja, Gewinner gab es ja auch noch:
Bei die Kerle
1.    Alex Beer (Pongoland)
2.    Timofei Potjommkin (Estalnd)
3.    Micheal Fink (Magdeburg)

Bei den Ischen
1.    de Hupe
2.    Susen Meier (hoher Harz)
3.    Jana Fuhrmann (noch höherer Harz)

Gedankt sei noch allen weiteren Sponsoren: Micha von „Climbing Art“, dem Ötzi und dem Payola.