Reiseinfos und Expeditionen, Kletterstorys, Lokales, Neue Kletterrouten + Downloads, Comics, Aktuelles

warning: Creating default object from empty value in /homepages/33/d129163506/htdocs/sites/all/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.

Die Aufräumer sind unterwegs

Bei einer Routinekontrolle im Krosigker Steinbruch durch Gebietsbetreuer Martin Meilick fiel es auf: "Im Wandkopfbereich sind Steine locker"! Sofort machte er sich, verstärkt durch Stefan Schwendtner an die Arbeit.

Sommersonnenwende Aktienbruch 2018

Auch dieses Jahr ist die Sommersonnenwende "the place to be" für die Kletterer Mitteldeutschlands. Es erwartet uns ein rauschendes Fest und wenn alles läuft wie geplant, gibt es eine Ausnahmegenehmigung für das DWS am Kautzenberg.

Details auf dem Plakat:

Mehr Infos zur Sommersonnenwendparty allgemein auf den Seiten der IG.

Kletterstorys - Die interaktive Schmökerecke von Geoquest

Das ist die interaktive Schmökerecke von Geoquest. Ihr könnt hier Geschichten von Kletterern für Kletterer lesen und auch selbst Geschichten schreiben und hier veröffentlichen. Einfach als Text- oder pdf- Dokument schicken an e-mail: kontakt@geoquest-verlag.de und wir stellen's hier rein. viel Spaß beim Lesen und Schreiben!

"Xeis" - Kletterträume über dem Ennstal

Von Ingo Röger

Seit über 17 Jahren begleitet mich das Gesäuse - jenes 1800 Meter tiefe Durchbruchstal in den Ennstaler Alpen - durch mein Bergsteigerleben: auf Tageswanderungen, einer Hüttendurchquerung, auf versicherten Steigen und immer wieder als abwechslungsreiches Alpinkletterziel.

Eine neue Toptour für Löbejün

Überhängende Wände sind in unserem Klettergebiet ein rares Gut. Um so erstaunlicher, wenn gerade dort neue Möglichkeiten gefunden werden.


An der Kante der Zerstörten Illusion (Xa). Foto: Tino Kluge

Neuer Boulder-Sektor in Hadash

Im Januar war das Geoquest-Team im Oman und hat die schönsten Klettergebiete besucht. Im beliebtesten (Hadash) fanden wir einen Bouldersektor direkt unter den Routen.

Wir putzten ihn und beräumten die spitzen Steine. Einige excellente Bewegungsprobleme konnten erstbegangen werden, darunter eine geniale überhängende Fb7a-Traverse an Slopern. Hier gehts zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=ZGzKm4tyDLY&feature=youtu.be

Landefläche für Helikopter

Ein milder Frühlingstag im Aktienbruch. Was als gemütlicher Chill-Out-Bouldersonntag nach dem Anstrengungen des Neubaubloc-Wettkampfes vom Vortag gedacht war, wurde dann doch etwas langwieriger, als gedacht.
Wir hatten uns am Helikopter verabredet, der besten Fb7a im Gebiet (erstbegangen von Bouldervisionär Tino Kluge). Manko dieses 3-Sterne-Bewegungsproblems war der schräge Hang, der eine Begehung nur zuließ, wenn man die Crashpads festband, sonst rutschten sie weg. Nur ausgemachte Hanghühner konnten bislang hier vernünftig spotten.

Riveufer - die Dritte

Nach den beiden fertig gestellten rechten Sektoren ist nun auch der linke Sektor am Riveufer weit gediehen. Ein paar unglaublich milde und sonnige Februartage haben hier T-Shirt-Klettern erlaubt.


Benjamin Gerono in Bypass VIIIc.

Gaudlitzberg

Achtung: Felsberäumung am Gaudlitzberg!

Die Felsen in alten Steinbrüchen sind immer in Bewegung. Das unter hohem Druck erstarrte Porphyrgestein entlastet sich über tausende von Jahren und bildet Risse. Wir Kletterer lieben diese Risse, denn sie ermöglichen uns Griffe und Tritte in ansonsten glatten Wandfluchten. Werden die Risse aber oben an den Abbruchkanten der Steinbrüche zu groß, können sich Steine (oder mehr) lösen und herabfallen.

Inhalt abgleichen